Aus den großen Ferien

Allgemein — admin on August 5, 2007 at 12:31

Auf dem Land bei Wasserburg zum Schnapskaufen. Der Bauer, der unsere Räder sieht, stellt fest: “Seid’s rechte Mountainbiker” und resümiert: “Mir san ‘ a friaher imma do gfahrn, wo’s koane Berg gibt -.” Außer Obstlerbrennen hilft er als Mesner in der Kirche, das Verb dazu heißt “missen”. Das erzählt seine Mutter, die nicht mehr trinkt. Sie liest ein Buch mit Pfarrerwitzen. Zum Abschied - sie ist siebenundneunzig - sagt sie: “Na werma uns nimma segn.” Und lacht.

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 2.5 License. | Ambros Waibel